Selbstversorgerhütte

     Gruppenhaus

    LEITENMÜHLE

 


Leider  ist unsere Hütte in der Nacht von 15. auf den 16. August 2022 durch einen Brand schwer beschädigt worden deshalb ist an eine Vermietung in nächster Zeit nicht zu denken.

Geschichte der Hütte

Leitenmuehle Selbstversorgerhuette
Leitenmühle Selbstversorgerhütte
Winzterbetrieb
Winterbetrieb

Die Leitenmühle ist eine traditionsreiche Pfadfinderhütte und seit jeher im Besitz der Familie Brucker vom Leitenhof.
Ursprünglich war in dem Gebäude eine Mühle untergebracht, daher auch der Name.

Der Vater des jetzigen Besitzers Franz Brucker - Johann Brucker- war Müllermeister und die Mühle war bis zum Jahr 1965 in vollem Betrieb.

Danach wurde sie an die Pfadfindergruppe Zellhof verpachtet und provisorisch etwas hergerichtet.

1974 ist die Mühle abgebrannt und die Pfandfindergruppe Zellhof hat in mühsamer Aufbauarbeit gemeinsam mit der Familie Brucker das Gebäude zu einem Jugendheim mit Lagerplätzen ausgebaut.

In späterer Folge haben verschiedene Pfadfindergruppen die Leitenmühle geführt: St.Johann im Pongau, Salzburg Parsch, Salzburg 8 und bis 2002 Pfadfindergruppe Bergheim.

Viele Jugendliche und Junggebliebene haben in diesem Haus, im Laufe der Zeit schon sehr viel Spaß gehabt.
Seit Jänner 2003 betreut nun Franz und Hilde Brucker selbst die Leitenmühle.
Franz ist für den Zeltlagerplatz und für Reperaturarbeiten zuständig.
Hilde kümmert sich um die Vermietung und schaut bei der Abreise der verschiedenen Gruppen dass die Leitenmühle ordentlich verlassen wird.

Im Sommer 2005 und Winter 2005/06 war die Leitnmühle wegen Renovierarbeiten geschlossen . Die gesamten Sanitäranlagen,  - in Hütte und für den Zeltlagerplatz - sowie die Heizung - auch für Warmwasser-wurden durch einen Neubau dem heutigen Standard angepasst.
Der Altbestand wurde ebenfalls saniert.

Am 1.Juli 2006 konnten die ersten Pfadfindergruppen die Mühle und den Zeltlagerplatz  wieder beziehen.

 

Leider  ist unsere Hütte in der Nacht von 15. auf den 16. August 2022 durch einen Brand abermals schwer beschädigt worden deshalb ist an eine Vermietung in nächster Zeit nicht zu denken.